Rendite

Rendite 2017-06-19T14:35:19+00:00

Je höher die Rendite auf dem Vorsorgevermögen, desto höher fällt das Alterskapital oder die Altersrente aus. Unser Ziel ist die Rendite so zu optimieren, dass zu der gesetzlichen Mindestverzinsung zusätzliche Zinsprozente dazukommen. Die Entwicklung der Lebenserwartung und der Wunsch nach Frühpensionierungen benötigen zusätzliches Kapital. Eine Mehrverzinsung hilft, dass dieses zusätzliche Kapital nicht von Arbeitgeber oder Versicherten in Form höherer Beiträge erbracht werden muss.

Wir gehen davon aus, dass mit einer ausgewogenen Anlagepolitik Mehrrenditen gegenüber der BVG-Mindestverzinsung erreicht werden können. Empirische Daten der letzten 30 Jahre bestätigen diese Annahme.

Entwicklung der Sparkapitalien

Mit unserer Anlagestrategie an den weltweiten Aktienmärkten bieten wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, durch eine höhere Rendite die bisherigen Leistungen zu erhalten bzw. die Altersguthaben auszubauen.

Entwicklung Ihrer Sparkapitalien, basierend auf steigenden Renditen

Die untenstehende Tabelle zeigt die Erhöhung des Sparkapitals mit unterschiedlichen Verzinsungen. Der Zins von 1.75% p.a. entspricht dem BVG-Mindestzinssatz ab 01. Januar 2014.

Entwicklung von 100 Franken über zwei Jahrzente

Wie aus folgender Grafik ersichtlich ist, hat die Performance von Aktien über die letzten zwei Jahrzehnte diejenige von Obligationen bei weitem übertroffen.

Langfristig gesehen haben sich Aktien stets als beste Anlageform für den Kaptialaufbau erwiesen, auch wenn die Kurse kurzfristig stark schwanken können. Das Risiko von diversifizierten Aktienanlagen ist bei einem langfristigen Anlagehorizont jedoch sehr klein.

Wir sind überzeugt, auch über die nächsten Jahre eine hohe Performance zu erzielen. Für die Versicherten sind die Performance und Kosten jederzeit ersichtlich und nachvollziehbar.